Kontakt aufnehmen

Workshop Februar 2024

Anfang Februar 2024 fand der 16. PhiP Akademie-Workshop im Hotel Esplanade in Dortmund statt. Mit dabei waren sieben Pharmazeuten im Praktikum und junge Approbierte, die aus den verschiedensten Städten Deutschlands angereist sind.

Pünktlich um 10 Uhr stellte sich Herr Stefan Leugermann, Mitbegründer der PhiP-Akademie persönlich vor und erzählte von den Beweggründen für die Gründung der PhiP-Akademie.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Teilnehmenden wurde das Wort an den Kommunikationstrainer Herrn Klaus Holling weitergegeben. Herr Holling hat den Teilnehmenden viele Ideen und Tipps für den Umgang mit Kunden und Kollegen gegeben. Durch seinen lustig-lockeren Charme entstand eine angenehme Atmosphäre, die zu Diskussionen geführt und zur Beantwortung zahlreicher Fragen angeregt hat.

Mit den neu erlernten Kompetenzen ging es am Nachmittag des zweiten Tages dann in den betriebswirtschaftlichen Bereich. Mit Herrn Wolfgang Sattler, Unternehmensberater für Apotheken, wurden Grundkompetenzen über betriebswirtschaftliche Themen aufgebaut und vertieft. Herr Sattler hat es mit seiner Geduld und Gelassenheit geschafft die abstrakten Zahlen und Angelegenheiten greifbar zu machen. Die anfängliche Skepsis, dass betriebswirtschaftliche Fragen ein vermeintlich langweiliges Thema sind, war am Abend aus den Köpfen der Teilnehmenden verschwunden.

Am dritten und letzten Tag hat Frau Heidi Eiberger, Inhaberin der Bären-Apotheken, einen spannenden Vortrag über "Emotionales Marketing" gehalten. Mit ihrem lilafarbenen Anzug ist sie allen sofort ins Auge gestochen. In einer kurzen intensiven Gruppenarbeit erlernten alle Teilnehmenden, dass die Kunden nicht nur für Medikamente in die Apotheke kommen, sondern auch für Fachkompetenz und die persönliche Betreuung. Mit ihrer unkonventionellen Art ist sie als Frau auch ein großes Vorbild für die Teilnehmerinnen.

Insgesamt war die PhiP-Akademie ein tolles Erlebnis. Die Betreuung durch das Hotelpersonal war vortrefflich und die Organisation war makellos.

An Lachern und Verpflegung hat es nicht gemangelt. Alle Teilnehmerinnen haben sich auf Anhieb so gut verstanden, dass Kontaktdaten ausgetauscht wurden, um für interprofessionellen Austausch zu sorgen und von den Erfahrungen aller zu profitieren.

Wir bedanken uns herzlichst bei der PhiP-Akademie, bei Herrn Leugermann und den Dozenten, bei der Organisation durch Carolin Klanke und bei dem Hotelpersonal.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen in der Welt der Apotheken.